Der Fahrzeugpark wurde entsprechend den Aufgaben und Risiken der Feuerwehr RTL auf das Mindest-Notwendige angepasst und aufgerüstet. Seit dem 1. Juni 2018 steht ein moderner Fahrzeugpark mit zwölf unterschiedlichen mobilen Ausrüstungen zur Verfügung. Die entsprechenden Einsatzelemente und Fahrzeuge werden gemäss Alarmierungsmeldung und -stufe jeweils automatisch gemäss vordefinierter Ausrückordnung mit entsprechenden Sondersignalen zum Einsatzort aufgeboten. Die Vorausfahrt des Einsatzleiters ermöglicht eine schnelle Nachalarmierung von Spezialfahrzeugen oder Anpassung der Reihenfolge im Verbund für eine optimale Schadenplatzorganisation.

 

Fahrzeuge

 

 

Fahrzeuge Kowa

 

Einsatzleitfahrzeug / Kommandowagen (Kowa)

Das Einsatzleitfahrzeug fährt im Alarmfall immer als erstes Fahrzeug los. Mit ihm rückt der Einsatzleiter sowie ein Unteroffizier oder Offizier aus. Die Ausrüstung beinhaltet neben diversen Funkgeräten und Schreibmaterial vorallem Lagepläne der Wasserversorgung und Einsatzakten von grösseren Liegenschaften und Industriebauten und deren Brandmeldeanlagen.

Hersteller  Peugeot 407
Typ
Kommandowagen (Kowa)
Einsatzzweck
Einsatzleitung / Reko
Aufgebot in jeder Alarmstufe
Besatzung 2 Angehörige der Feuerwehr (1 Offizier und 1 Unteroffizier oder höher)
Wasser n.v.
Schaum n.v.
Pumpenleistung
n.v.
Spezielles Generalschlüssel für Liegenschaften mit Brandmeldeanlage vorhanden
Wichtig  immer durch Offizier besetzt

 

 

Fahrzeuge TLF

 

Tanklöschfahrzeug (TLF)

Das Tanklöschfahrzeug ist vorallem für die Brandbekämpfung ausgerüstet. Als Besatzung dient ein Fahrer, ein Offizier und 8 AdF, 4 davon können sich während der Anfahrt bereits mit Atemschutzgeräten ausrüsten. Zur umfangreichen Beladung des Fahrzeug gehört vorallem Schlauch- und Löschmaterial, Strahlrohre, Wasserwerfer, weitere Atemschutzgeräte und Verkehrsmaterial. Auf dem Dach befindet sich eine Leiter und ein Lichtmast. Speziell ist bei dem Fahrzeug die grosse Manschaftskabine für 10 Personen sowie die im Heck verbaute leistungsstarke Typ 4 Pumpe. Wir nennen das TLF wegen seines älteren Baujahres liebevoll "Guetzli". Bilder vom Tanklöschfahrzeug in "Action" findest du in der Bildergalerie der Atemschutzübung vom 29.08.2017.

Hersteller  Iveco Magirus
Typ
Tanklöschfahrzeug (TLF)
Einsatzzweck
 Brandeinsätze
Aufgebot  Ab Alarmstufe 1.0
Besatzung  10 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  3'000 Liter
Schaum  300 Liter
Pumpenleistung
 Typ 4
Spezielles  Ausrüstung für Einsatzleiter falls Kommandowagen abwesend
Wichtig  Verfügt über einen Schnellangriff mit direktem Schaumabgang

 

 

Fahrzeuge HLF

 

Hilfeleistungslöschfahrzeug Strassenrettung (HLF)

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug ist ein universal einsetzbares Fahrzeug mit spezieller Strassenrettungsausrüstung. Mit dem HLF rückt ein Fahrer, ein Offizier (oder Unteroffizier) und 5 AdF mit Atemschutz aus. Die Beladung konzentriert sich vorallem auf das Bewältigen von Strassenrettungseinsätzen wie Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen und Fahrzeugbrände. Es ist mit diversen Scheren, Spreizer, Pedalschneider, Druckzylinder, Unterbaumaterial sowie einer Säbelsäge und diversen Glasschneidewerkzeugen ausgerüstet. Weiter ist auch Schnellangriff, Schlauch- und Verkehrsmaterial, Kettensäge, Lichtmast und weiteres Pioniermaterial eingebaut. Dadurch erledigt das HLF auch bei Bränden oder technischen Hilfeleistungen einen hilfreichen Dienst. Wie unser HLF im Einsatz aussieht, siehts du in der Bildergalerie der Strassenrettungsübung vom 28.08.2017.

Hersteller  Mercedes Benz Atego
Typ
 Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF)
Einsatzzweck
 Hilfeleistungseinsätze & Strassenrettung
Aufgebot  0.2 / Alarmstufe Strassenrettung / Alarmstufe 2.0
Besatzung  7 Angehörige der Feuerwehr davon min. 1 Offizier bzw. Unteroffizier
Wasser  2'600 Liter
Schaum  300 Liter
Pumpenleistung
 Typ 3
Spezielles  2 Sätze Strassenrettungsmaterial, davon ein Satz Akkugeräte vorhanden
Wichtig  Zusätzlich als Tanklöschfahrzeug (TLF) einsetzbar,

 

 

Fahrzeuge RW

 

Rüstwagen (RW)

Der Rüstwagen ist der fahrende Werkzeugkoffer unserer Feuerwehr. Die Besatzung besteht aus einem Fahrer, einem Offizier und einem AdF. Seine Beladung ist extrem umfangreich. Unter anderem gehören Kettensägen, Schaufeln, Besen, Werkzeugkoffer, Trennsäge, Oelbinder, Wassersauger, diverse Schmutzwasserpumpen, Stromgenerator, Beleuchtungsmaterial und viel Verkehrsmaterial dazu. Auf dem Dach ist eine Leiter und ein Lichtmast verbaut. Im hinteren Teil ist das Fahrzeug mit 6 Modulrollwagen bestückt. Je nach Einsatz werden die benötigten Module aufgeladen. Zum Beispiel ein Modul mit zusätzlichen Wassersaugern, Atemschutzflaschen, Motorspritze, Beleuchtung oder Schlauchmaterial. Es können auch Paletten mit Sandsäcke verladen werden.

 

Hersteller  Iveco Trakker
Typ
 Rüstwagen (RW)
Einsatzzweck
 Elementarereignisse / Brandeinsätze / Strassenrettung
Aufgebot  Alle ab Alarmstufe 0.2 exkl. First Responder
Besatzung  3 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  n.v.
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 n.v.
Spezielles  Rollmodule für unterschiedliche Einsätze
Wichtig  Atemschutz-Modul für schnellen Einsatz bei Brandereignissen

 

 

Fahrzeuge HRB

 

Hubrettungsfahrzeug (HRB)

Das Hubrettungsfahrzeug ist vorallem ein Rettungsgerät. Die beiden speziell als Hubretterpiloten ausgebildeten Fahrer und der Offizier benutzen das Gerät um in erster Linie Personen aus Gebäuden zu retten. Dies kann sowohl bei Bränden als auch bei Einsätzen des Rettungsdienstes erfolgen. Das Fahrzeug besitzt keine eigene Wasserpumpe, kann aber vom Tanklöschfahrzeug oder Hilfeleistungslöschfahrzeug mit Wasser versorgt werden und dieses über den am Korb verbauten Monitor abgeben. In den Seitenfächer befinden sich Atemschutzgeräte, Rettungsbahren, Katastrophenkettensäge und wenig Schlauch- und Verkehrsmaterial.

Hersteller  Mercedes Benz Atego
Typ
 Hubretter (HRB)
Einsatzzweck
 Rettungen und Löschunterstützung
Aufgebot  Alarmstufe Hubretter (HRB) / Alarmstufe 1.0 und höher
Besatzung  3 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  n.v.
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 n.v.
Spezielles Fahrzeug verfügt über Rollwagen, um PKWs zur Seite zu schieben
Wichtig  Nur speziell geschulte Maschinisten

 

Fahrzeuge Heugumper

 

Arbeitsbühne

Die Arbeitsbühne wird für leichte Arbeiten in der Höhe benötigt wie zum Beispiel beheben von Sturmschäden oder entfernen von Wespennestern. Das Fahrzeug ist nicht für Rettungen geeignet. Es ersetzt die in die Jahre gekommene Anhängeleiter.

Hersteller  Renault Maxity
Typ
 Hubarbeitsbühne
Einsatzzweck
 Leichte Arbeiten in der Höhe
Aufgebot  Alarmstufe 0.1 sowie Alarmstufe 0.2 oder nach Ermessen der Einsatzleitung
Besatzung  2 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  n.v.
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 n.v.
Spezielles  Wespenbekämpfungsmaterial
Wichtig  Nicht für Bergungen von Patienten geeignet

 

Fahrzeuge Unimog

 

Pionierfahrzeug (PIF)

Unser Einsatzgebiet umfasst auch Gemeinden im Appenzellerland mit seinen abgelegenen Weilern sowie grosse Wald- und Wiesenflächen. Sobald es auf enge Kieswege oder ins steile Gelände geht, rücken ein Fahrer und 2 AdF mit dem Pionierfahrzeug aus. Allrad und grosse Bodenfreiheit machen den Unimog zum idealen Fahrzeug bei Wald- und Flurbränden. Er ist mit einem Wassertank und Pumpe ausgestattet und bringt Schlauch- und Löschmaterial sowie Atemschutzgeräte und Kettensägen an den Schadenplatz.

Hersteller  Mercedes Benz Unimog
Typ
 Pionierfahrzeug (PIF)
Einsatzzweck
 Pioniereinsätze, Bergungen aus dem Gelände, Schlauchausleger
Aufgebot  Ab Alarmstufe 2.0 oder nach Aufgebot der Einsatzleitung
Besatzung  3 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  1’600 Liter
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 Typ 3
Spezielles  Schlauchausleger hinten im Fahrzeug verbaut, 5,5 Tonnen Winde in der Front verbaut
Wichtig  Ideal im Gelände

 

 

Fahrzeuge AS Bus

 

Atemschutzbus (AS-Bus)

Sind die gemäss Ausrückordnung definierten Grossfahrzeuge wie TLF, HLF und HRB losgefahren, werden weitere AdF mit unserem Atemschutzbus zum Schadenplatz gefahren. Im hinteren Bereich können sich bis zu 6 Personen mit Atemschutzgeräten ausrüsten. Er bringt auch weitere Reserveflaschen für die Atemschutzgeräte mit. Verwendet wird das Fahrzeug auch um mehere Personen während Übungen oder an Anlässen zu verschieben.

 

Hersteller  Mercedes Benz Sprinter
Typ
 Atemschutz-Bus (AS-Bus)
Einsatzzweck
 Atemschutz und Mannschaftstransporter
Aufgebot  Ab Alarmstufe 2.0 oder nach Ermessen der Einsatzleitung
Besatzung  9 Angehörige der Feuerwehr
Wasser   n.v.
Schaum   n.v.
Pumpenleistung
  n.v.
Spezielles  6 AdF können sich während der Fahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten
Wichtig  Kann auch für Führungsunterstützung verwendet werden

 

 

Fahrzeuge VK Bus

 

Verkehrsfahrzeug (VK-Bus)

Der Verkehrsbus sichert die Einsatzstelle auf Strassen ab und wird zudem für Umleitungen und sonstige Verkehrsdienste verwendet. Auf dem Dach befindet sich eine Verkehrsleittafel mit welchem z.B. auf der Autobahn eine Spurreduktion zusätzlich angezeigt werden kann. Im Innern ist viel Verkehrsmaterial wie Triopane, Blitzleuchten oder Leitkegel verstaut. Das Fahrzeug kann auch als Mannschaftstransporter verwendet werden.

Hersteller  Mercedes Benz Sprinter
Typ
 Verkehrsfahrzeug (VK-Bus)
Einsatzzweck
 Verkehrsabsicherung, Umleitungen, Mannschaftstransporter
Aufgebot  Aufgebot bei Alarmstufe Strassenrettung und Ermessen der Einsatzleitung
Besatzung  9 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  n.v.
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 n.v.
Spezielles  Verkehrsleit-Tafel auf Dach
Wichtig  Rückt bei Strassenrettung als letztes Fahrzeug aus

 

 

Fahrzeuge MT gross

 

Mannschaftstransporter (MT)

Der Mannschaftstransporter bringt zusätzliche Einsatzkräfte auf den Schadenplatz und wird für Materialtransporte verwendet.

Hersteller  Mercedes Benz Sprinter
Typ
 Mannschaftstransporter (MT)
Einsatzzweck
 Mannschaftstransporter
Aufgebot  Ab Alarmstufe 2.0 oder nach Ermessen der Einsatzleitung
Besatzung  12 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  n.v.
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 n.v.
Spezielles  Verfügt über Seilwinde und Halterungen um Modulwagen zu transportieren
Wichtig  Fahrzeug Kategorie D1

 

 

Fahrzeuge Dodge

 

Zugfahrzeug (RAM)

Das Zugfahrzeug dient dem Materialwart bei seiner täglichen Arbeit als Dienstfahrzeug. 

Hersteller  Dodge RAM
Typ
 Zugfahrzeug (RAM)
Einsatzzweck
 Zugfahrzeug sowie Personentransporter
Aufgebot  Alle
Besatzung  1-5 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  n.v.
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 n.v.
Spezielles  Anhängelast bis 3,5 Tonnen
Wichtig  Ist grundsätzlich immer dem Materialwart zugeteilt

 

 

Fahrzeuge FRF

 

First Responder-Fahrzeug (FRF)

Das First Responder-Fahrzeug ist eine Leihgabe der VGS medicals AG. Es wird von unserer First Responder-Gruppe benötigt um an dein Einsatzort zu gelangen. Ausgerüstet ist es mit dem Rettungsrucksack, welcher Defibrilator, Sauerstoff, Larynxtubus und weitere medizinische Geräte enthält. 

Hersteller  Mini Cooper
Typ
 First Responder-Fahrzeug (FRF)
Einsatzzweck
 First Responder-Einsätze
Aufgebot  Alarmstufe First Responder oder nach Ermessen der Einsatzleitung
Besatzung  2 Angehörige der Feuerwehr
Wasser  n.v.
Schaum  n.v.
Pumpenleistung
 n.v.
Spezielles  Rettungsrucksack
Wichtig  Leihgabe durch VGS medicals AG

 

 

 

 

Rechtliches

Kontakt

Feuerwehr RTL
Wiesentalstrasse 10
9425 Thal SG
 
Kommandant
Maj Enzo Termine
T 041 71 886 40 14
 
Im Notfall wählen Sie bitte immer die Tel.Nr. 118!

Login Formular

Der geschützte Bereich (nur durch Login zugänglich) ist für die Angehörigen der Feuerwehr RTL und beinhaltet interne Informationen.